23. April 2018 / 10:16 Uhr

TSV Pattensen spielt "hervorragend" und beendet Negativserie gegen Steimbke

TSV Pattensen spielt "hervorragend" und beendet Negativserie gegen Steimbke

Dennis Scharf
Der Spieler des TSV Pattensen freuen sich über den Sieg.
Der Spieler des TSV Pattensen freuen sich über den Sieg. © Rico Person
Anzeige

Der TSV Pattensen konnte mit dem Sieg gegen den SV B-E Steimbke einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Ganze zehn Punkte trennen das Team von TSV-Trainer Hanno Kock nun von der Gefahrenzone der Landesliga.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Endlich haben die Spieler des TSV Pattensen den Bann gebrochen. Im vierten Vergleich mit dem SV BE Steimbke feierten die Blau-Weißen den ersten Sieg. Und der fiel beim 4:0 (2:0) recht deutlich aus. „Wir haben schnell im Umschaltspiel agiert und hervorragend nach vorne kombiniert. Dazu haben wir super verteidigt und waren aggressiv im Mittelfeld. Dabei kommt dann so ein Ergebnis heraus“, freute sich Trainer Hanno Kock.

​Standards legen den Grundstein zum Sieg

Damit haben die Pattenser den Abstand zur Gefahrenzone der Landesliga auf zehn Punkte vergrößert. In der ersten Halbzeit legten die Platzherren durch ihre Stärke bei Standards den Grundstein zum sechsten Heimsieg in dieser Saison.

Eine Ecke von Kapitän Nico Liedtke verlängerte Georg Schwarz per Kopf, ehe Sascha Lieber zur Führung traf (11.). Das 2:0 fiel nach dem gleichen Muster, erneut ließen sich die Gäste aus dem Raum Nienburg übertölpeln. Liedtkes Eckball landete bei Lieber, dessen Kopfballverlängerung mit Linus Schnack den richtigen Adressaten fand (32.).

Das sind die schönsten Bilder der Saison aus Hannovers Amateurfußball.

Zur Galerie
Anzeige

​"Haben hervorragend gespielt"

In der Defensive ließ der TSV zudem nichts anbrennen, machte die Räume eng und doppelte die Außenpositionen der schnellen und konterstarken Steimbker. „Wir sind nicht mit offenem Visier ins Gefecht gegangen. Wir haben als Mannschaften komplett gegen den Ball gearbeitet und hervorragend gespielt“, lobte der Coach.

​Morotzke trifft doppelt

Im zweiten Durchgang nutzte ein Pattenser seine Möglichkeiten konsequent, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Mit seinen Saisontreffern zwölf und 13 erhöhte Darius Marotzke binnen acht Minuten auf 4:0. Erst war der offensive Mittelfeldspieler nach Zuspiel von Nico Westphal zur Stelle (60.), kurz darauf leistete Georg Schwarz die Vorarbeit zum Endstand (68.).

Am Ende hätte der Erfolg sogar noch deutlicher ausfallen können. „Wir hatten schon noch zwei, drei gute Chancen. Aber bei einem 4:0 gibt es nichts zu beklagen. Es ist super gelaufen, da tut uns Demut auch ganz gut“, betonte der Coach.

Mehr zum Amateurfußball in der Region Hannover
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt