Ein strahlender Edgar Kordecki (M.) war am Montag zu Gast bei MAZ-Sportchef Stephan Henke (r.) und Redakteur Christoph Brandhorst. Ein strahlender Edgar Kordecki (M.) war am Montag zu Gast bei MAZ-Sportchef Stephan Henke (r.) und Redakteur Christoph Brandhorst. © André Bauer
Ein strahlender Edgar Kordecki (M.) war am Montag zu Gast bei MAZ-Sportchef Stephan Henke (r.) und Redakteur Christoph Brandhorst.

Sportbuzzer-Talk: Edgar Kordecki über den Sieg im Stadtderby, seine Zeit bei Energie Cottbus und Fußball in den USA

Der Brandenburgliga-Kicker vom TuS Sachsenhausen hat im Duell mit dem Stadtrivalen OFC Eintracht noch eine weiße Weste. Im SPORTBUZZER-Talk erklärt er den "Kodie-Effekt".

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Seit er wieder da ist, läuft's bei TuS Sachsenhausen - zumindest hat das so den Anschein. Ein halbes Jahr lang kickte Edgar Koredecki (21) in den USA für ein Collegeteam, jetzt ist er zurück. Und prompt hat es am Sonntag auch wieder mit einem Derbysieg gegen den ewigen Rivalen vom Oranienburger FC geklappt. Über den "Kodie Effekt" kann Kordecki trotzdem nur lachen.

Im MAZ-SPORTBUZZER-Talk spricht der Mittelfeldmann außerdem darüber, wie man Paul Döbbelin wieder eingefangen bekommt, wenn er vor über 1200 Zuschauern ein Traumtor schießt, über seine Sportschulzeit beim FC Energie Cottbus und über das eher ernüchternde DFB-Pokal-Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg an seinem 18. Geburtstag.

"Abpfiff" zu einem Stadtderby in der Brandenburgliga
Mehr zum Oberhavel-Fußball
Region/Brandenburg Kreis Oberhavel/Barnim TuS 1896 Sachsenhausen (Herren) FC Energie Cottbus (Herren) TuS 1896 Sachsenhausen Verbandsliga Brandenburg Brandenburgliga (Herren) FC Energie Cottbus DFB Pokal FC Energie Cottbus (A-Junioren) FC Energie Cottbus A-Junioren Regionalliga Nordost

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige